Universitätsstadt Marburg

zur Schnellnavigation zum Menü zum Artikelanfang
Erdgasbus Stadtwerke Marburg Altenhilfe St. Jakob Auf der Weide GeWoBau-Objekt Lingelgasse 5 DBM-Saugspuelarbeiten
englische Flaggelangue françaiseBaustelleninformationssystemMarburg | Webcams | Stadtplan | Suche | Newsletter | Kontakt | Presse | Impressum
Suche starten

Selbstständige Körperschaften

Sparkasse Marburg-Biedenkopf - 25 % Trägerschaft
Abwasserverband Marburg – 89,3 %
Zweckverband Mittelhessische Wasserwerke (ZMW)
Wasserverband Lahn-Ohm
Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung in Hessen – KIV – ekom21
Stiftung St. Jakob (Stiftung des öffentlichen Rechts)
STIFTUNG HEILIGE ELISABETH (gemeinsam mit der evangelischen Kirche Marburg)

Sparkasse Marburg-Biedenkopf - 25 % Trägerschaft

Die Sparkasse Marburg-Biedenkopf ist eine rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts. Sie wurde durch die beiden Gewährträger Landkreis Marburg-Biedenkopf und Universitätsstadt Marburg gegründet. Geschäftsgrundlage ist neben dem Hessischen Sparkassengesetz die von den beiden Gewährträgern gemeinsam beschlossene Satzung der Sparkasse Marburg-Biedenkopf.

Aufgrund der EU-rechtlichen Vorgaben und der entsprechenden Änderung des Hessischen Sparkassengesetzes sind seit dem 19. Juli 2005 die bisherigen Gewährträger nunmehr Träger der Sparkasse. Damit verbunden ist insb. eine Änderung der bisherigen unbegrenzten Haftungsverpflichtung gegenüber Verbindlichkeiten der Sparkasse.

Die Sparkasse hat die Aufgabe, als dem gemeinen Nutzen dienendes Wirtschaftsunternehmen in ihrem Geschäftsgebiet geld- und kreditwirtschaftliche Leistungen zu erbringen, insbesondere Gelegenheit zur sicheren Anlage von Geld zu geben. Die Sparkasse hat das Sparen und die übrigen Formen der Vermögensbildung zu fördern und dient der Befriedigung des örtlichen Kreditbedarfs unter besonderer Berücksichtigung der Arbeitnehmer, des Mittelstandes, der gewerblichen Wirtschaft und der öffentlichen Hand. Die Geschäfte werden nach wirtschaftlichen Grundsätzen geführt; die Erzielung von Gewinn ist nicht Hauptzweck des Geschäftsbetriebes.

Abwasserverband Marburg – 89,3 %

Die Aufgaben des Verbandes sind

Wasserverband Lahn-Ohm

Der seit 1960 bestehende Verband nimmt Aufgaben der Gewässerunterhaltung an Lahn, Ohm und Wohra und einiger Nebengewässer innerhalb eines festgelegten Verbandsgebietes wahr. Er ist im Raum Kirchhain Betreiber des größten hessischen Hochwasserrückhaltebeckens.

Aufgabe des Verbandes ist weiterhin die Unterhaltung der Uferrandstreifen der zum Verbandsgebiet gehörenden Gewässer in einer Breite von 5 Metern sowie die Ausführung von Hochwasserschutzmaßnahmen an der Lahn, Ohm und Wohra, insbesondere die Einrichtung, Unterhaltung, der Betrieb und die Beseitigung von Rückhalteanlagen und der Erwerb der dafür erforderlichen Grundstücke.

Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung in Hessen – KIV – ekom21

Der Verband hat im Wesentlichen die Aufgabe, entsprechend dem Bedarf seiner Mitglieder,

Seit dem 1.1.2005 ist das operative Geschäft der Altenhilfe und -pflege auf die Marburger Altenhilfe St. Jakob gGmbH übergegangen. Sämtliche Leistungen der Hauswirtschaft erbringt hingegen die Marburger Service GmbH.

Die Stiftung St. Jakob bleibt als eigenständige Rechtspersönlichkeit weiter bestehen, wobei sich deren Aufgaben nunmehr auf die Verwaltung der in ihrem Eigentum verbleibenden Immobilien sowie das Einwerben von Zustiftungen beschränken.

STIFTUNG HEILIGE ELISABETH (gemeinsam mit der evangelischen Kirche Marburg)

Weitere Informationen zu den einzelnen Körperschaften entnehmen Sie bitte dem über den Menüpunkt auf der linken Seite abrufbaren Beteiligungsbericht der Stadt Marburg oder den Links zu den Internetauftritten der Körperschaften.
Marburg auf Facebook
Marburg App virtuell Tour
Hier finden Sie Informationen über Marburg
in Leichter Sprache Webcam

direkt zu ...