Universitätsstadt Marburg

zur Schnellnavigation zum Menü zum Artikelanfang
Im Clown-Kurs der Sommerakademie Bürger-Service im Stadtbüro Bei der Ausleihe in der Stadtbücherei Im Freibad-Bereich des AquaMar lässt sich der Sommer genießen
englische Flaggelangue françaiseBaustelleninformationssystemMarburg | Webcams | Stadtplan | Suche | Newsletter | Kontakt | Presse | Impressum
Suche starten

Politik / Wahlen /Stadtverordnetenversammlung

Stadtparlament-Sitzung im Sitzungssaal Barfüßerstraße 50 - hier: Abstimmung über einen Tagesordnungspunkt (neues Fenster)

Die Stadtverordnetenversammlung (STVV), auch Stadtparlament genannt, als die von den Bürgerinnen und Bürgern gewählte Volksvertretung, ist das oberste städtische Organ.

Aufgrund der Einwohnerzahl der Stadt Marburg hat die Stadtverordnetenversammlung 59 Stadtverordnete. Sie trifft alle wichtigen Entscheidungen und überwacht die gesamte Verwaltung. Die Sitzungen der Stadtverordnetenversammlung finden in der Regel einmal monatlich statt (in der Regel der letzte Freitag im Monat – Termin und Uhrzeit der Sitzungen können Sie im linken Bereich über den Link Sitzungskalender erfahren). Die Stadtverordneten werden von den Bürgerinnen und Bürgern auf 5 Jahre direkt gewählt.

Bildbeschreibung:Sitzverteilung der Stadtverordnetenversammlung nach der Kommunalwahl vom 27.03. 2011 (neues Fenster)

Sitzungsort ist der Sitzungssaal in der Barfüßerstraße 50, den Sie auch hier im Bild sehen. Die Sitzungen der STVV und der Ausschüsse sind öffentlich.

Am 27. März 2011 haben die Kommunalwahlen stattgefunden. Die Sitzverteilung in der STVV in der jetzigen Wahlperiode ist wie folgt:

SPD - 22 Sitze, CDU - 14 Sitze, B 90/GRÜNE - 13 Sitze, Marburger Linke - 4 Sitze, Marburger Bürgerliste - 2 Sitze, FDP - 2 Sitze, Bürger für Marburg - 1 Sitz, Piratenpartei - 1 Sitz

Unterstützt wird die Arbeit der Stadtverordnetenversammlung durch die Ausschüsse. Die Arbeit der Stadtverordnetenversammlung und der Ausschüsse können Sie hier mitverfolgen.

In den, im linken Bereich aufgeführten Anwahlpunkten wie z. B.

finden Sie alle Informationen über die Zusammensetzung der Stadtverordnetenversammlung und der weiteren Gremien, über ihre Arbeit und ihre gefassten Beschlüsse.

In das Stadtparlament kann als Stadtverordneter nur gewählt werden, wer in Marburg auch seinen Wohnsitz hat. Das Gleiche gilt für die Wahl als Ortsbeiratsmitglied. Den rechtlichen Rahmen für diese kommunale Selbstverwaltung gibt die "Hessische Gemeindeordnung (HGO)".

Neben der Stadtverordnetenversammlung und den Ausschüssen gibt es noch weitere Gremien, die an der politischen Arbeit beteiligt sind. Dies ist zum einen

Ihr Zusammenwirken, auch im Hinblick auf die Verwaltung, können Sie der Organisationsübersicht (Link rechts oben im Linkkasten anklicken) entnehmen.

Der Stadtverordnetenvorsteher Heinrich Löwer

Stadtverordnetenvorsteher Heinrich Löwer (Bild in neuem Fenster anzeigen) Wahlzeit: 1. April 2011 bis 31. März 2016 In der ersten Sitzung der Stadtverordnetenversammlung nach einer Kommunalwahl wird aus den Reihen der Stadtverordneten die beziehungsweise der Vorsitzende gewählt. Nach parlamentarischem Brauch in der Universitätsstadt Marburg stellt die größte Fraktion den Stadtverordnetenvorsteher. Die... weiter

Letzte Aktualisierung am 10.12.2014 E-Mail an den Redakteur
Marburg auf Facebook
Marburg App virtuell Tour
Hier finden Sie Informationen über Marburg
in Leichter Sprache Webcam

direkt zu ...